13 Monate weit, weit weg...
  Startseite
  Archiv
  Wer ist SoFiA??
  "El Bloqueo"
  1. Rundbrief
  2. Rundbrief
  3. Rundbrief
  4. Rundbrief
  Fotos - Nr.1
  Fotos - Nr.2
  Fotos - Nr.3
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/fsjbolivien

Gratis bloggen bei
myblog.de





Und sie hat mich doch gepackt - die REISELUST...

Zwei Monate war ich jetzt in Tarija - Zeit eine Auszeit zu nehmen und ein bisschen rumzureisen.

Zuerst gehts nach Concepcion, 5h von Santa Cruz mitten ins subtropische Klima zu einem Freiwilligentreff. Die Anreise ist wieder ein kleines Abenteuer. Nachmittags am Terminal in Santa Cruz: "Tut uns leid, unsere Flotas (Busse) fahren nur morgens", wuerde also bedeuten "Eine Nacht in Santa Cruz - Unterkunft?". "Fragen Sie doch auf der anderen Seite des Terminals nach, da fahren die Flotas auch nachmittags ab". Suerte. Bleibt doch noch eine Moeglichkeit. An der anderen Seite des Terminals: "Tut uns leid, aber leider ist die Strecke nach Concepcion blockiert, heute fahren keine Flotas mehr." Na klasse. Also doch eine Nacht in der Millionenstadt, in der man sich leicht verliert. ABER - irgendwie regeln sich die Dinge dann doch. Zufaellig treffen wir auf andere Voluntarios, die auch gerade auf dem Weg zum Freiwilligentreff sind. Seltsamerweise haben sie bei der gleichen Flotagesellschaft Plaetze bekommen... Zwei Minuten vor Abreise halten wir dann doch unsre Tickets in den Haenden. Die Fahrt geht durch weite Gruenflaechen, hinter jedem Huegel veraendert sich die Landschaft, von Bloqueos (Strassenblockaden) nichts zu sehen.
Es waren ein paar wirklich schoene Tage dort: Wir konnten...
... uns ueber Erfahrungen und Eindruecke austauschen
... mehr ueber die politische Lage in Bolivien erfahren
... im Stausee mitten im "Urwald" baden
... unsere Lachmuskeln trainieren
... Musik machen
... die Jesuitenreduktion Concepcion und seine Geschichte kennenlernen
... uns in unsrer Muttersprache unterhalten
... uns so verhalten, wie wir es gewohnt sind, ohne Bedenken haben zu muessen, in ein "kulturelles Fettnaepfchen" zu tappen.

Mittlerweile bin ich in La Paz, nur fuer ein paar Tage, um mein Visum und meinen Ausweis ausgestellt zu bekommen. Bin nun schon ueber einen Monat "illegal" im Land, weil sie das System bei der Migration umgeschmissen und ihre Arbeit niedergelegt haben.
Heute Abend gehts mit der Flota dann nach Sucre, einen Freiwilligen und Freunde aus Tarija besuchen, die zur Zeit dort sind.
Ab naechster Woche bin ich dann wieder in meinem Projekt in Tarija. Wahrscheinlich...
5.12.06 22:17
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung